MONITOR Serie(s):

Coherence in Perfection - A new level of Acoustic Fidelity


tl_files/dynamikks/Monitorserie/deutsch button.jpg Die DynamiKKs! Monitor Serie hält, was sie verspricht: Sie ist ehrlich, tonal  ausgewogen und  neutral, dynamisch hochauflösend und fähig auch winzigste Details zu Gehör zu bringen  - aber immer darauf bedacht,  die Musik als Ganzes zu verstehen und zu erhalten.

Dieses hochgesteckte Ziel kann  nur  erreicht  werden, wenn der Lautsprecher als  Punktschallquelle  quasi das Aufnahmemikrofon imitiert. Eigene Koaxialchassis mit Mittelhochtonhörnern mit CD-Charakteristik sorgen daher  für allerhöchste  Abbildungsgenauigkeit und Kohärenz unabhängig vom Hörabstand. Echte Instrumente scheinen  echte  Musik zu spielen. Der Hörer wird nicht am „Sweetspot“ festgenagelt, wo die Fehler konventioneller Lautsprecher lediglich minimiert werden.

Die enorme Detailauflösung, Präzision und vor allem das dynamische Differenzierungsvermögen sind herausragend. Und das unabhängig vom Musikmaterial und bei wirklich jeder  Lautstärke. Der hohe  Wirkungsgrad, der für  den  Verstärker  ideale   Impedanzverlauf  und   die großen Membranflächen in Verbindung mit ihren gigantischen Antrieben schaffen eine Lockerheit und Souveränität, die Sie im gängigen HighEnd-Mainstream ungeachtet des Preises vergeblich suchen werden.

Lautsprecher  für den  erfahrenen   Musikliebhaber, der neben  allem Suchen nach highendigen Tugenden und dem Wunsch, das Maximum an Qualität aus seiner Software herauszukitzeln  immer  das  tiefe, emotionale Erleben der Musik als das Wichtigste erachtet.

 

tl_files/dynamikks/Monitorserie/images.jpg The DynamiKKs Monitor series deliver exactly what the name  implies: tonal  neutrality, dynamic  accuracy  and with the capability to reveal even the finest micro details submerged within  the  texture  of  a  recording.  Great attention to detail in design  and manufacture enables the  musical performance to be  portrayed  as a whole, with the image and tonal balance remaining stable, irrespective of listening distance or listening volume!

This ambitous goal can only be achieved when the loudspeaker  forms a point  source  effectively mimiking the recording microphone. Our custom build coax drivers cast a wonderfully coherent image throughout the listening room. It sounds  like real live instruments playing real music! The listener does not have to be nailed to a „sweet spot“ where the obvious faults of array speakers are only be minimised.

The high efficiency of our Monitors combined  with their linear impedance offers the amplifier an easy load making them suitable for all amplifier concepts  from low output triodes to large and powerful transistor or class D amps.

Using large diameter drivers powered  by huge magnets improves the air loading and greatly reduces intermodu- lation distorsion, which is the inevitable plague suffered by small area long throw speakers (Have you ever seen a small acoustic bass instrument?).

Summing these factors together we have a very different, truly accurate loudspeaker far removed from current„high end“fashion. A loudspeaker  for the experienced listener who wants to experience the full beauty and emotional impact which recordings keep secret until revealed.

 

Die Monitorbaureihe von DynamiKKs! besteht aus 3 Modellen / The Monitor series consists of three models:

tl_files/dynamikks/Monitorserie/_Monitorserie 300 dpi.jpg 

                  Monitor 12.18                               Monitor 8.12                         Monitor 10.15              

 

tl_files/dynamikks/Banner Fairaudio/fairaudio-logo-180.gif: http://www.fairaudio.de/test/lautsprecher/2012/dynamikks-monitor-8-12-lautsprecher-test-1.html

tl_files/dynamikks/Banner Fairaudio/header_audio_reviews.jpg : http://6moons.com/audioreviews/dynamikks/1.html

tl_files/dynamikks/Monitorserie/Siegel_2012_500px.gif

 

 

tl_files/dynamikks/Monitorserie/BEST PERFORMANCE DynamiKKs Monitor 10.15.jpg

 

 

<p>Monitor 8.12 MK2 in weiss</p>

 

 

Zu den technischen Details:

Alle DynamiKKs Monitor Lautsprecher sind geschaffen um einen ungetrübten Blick auf das Ganze der Musik und alle auf der Software festgehaltenen Details gleichermaßen zu ermöglichen. Im Folgenden möchte ich Ihnen ein wenig erläutern, wie dies errreicht wurde.

Das Herz aller Monitor Modelle sind Ihre Koaxialchassis. Koaxiale Bauweise deshalb,weil DynamiKKs!-Lautsprecher grundsätzlich Punktschallquellen sind. Nur so sind ein wirklich kohärentes Klangbild und eine präzise Abbildung, auch außerhalb des Sweetspots möglich. Wenn Sie eine gewisse Zeit mit einer solchen Punktschallquelle gehört haben, wird Ihr Gehör so sehr sensibilisiert, dass Sie selbst bei dem besten konventionell gemachten Zweiweglautsprecher das Gefühl haben, das Klangbild zerfalle in 2 Teile, von 3- und Mehr- Wege-Lautsprechern ganz zu schweigen. Dieser Prozess braucht ein bisschen Zeit, ist aber dann um so deutlicher. Neben der qualitativ besseren Wiedergabe bedeutet dies auch ein entspannteres Hören, da Ihr Prozessor, Ihr Gehirn, weniger Leistung aufbringen muss, den Schall kohärent zu rechnen.

tl_files/dynamikks/Monitorserie/KoaxTreiber 1015transparent.pngDie Koaxialchassis der Monitorbaureihe sind eigene Spezialanfertigungen, die in ausführlichen Versuchen bei DynamiKKs! entstanden sind, bestehend jeweils aus einer Bassmitteltonmembran und Hochtonhorn aus Aluminium. Damit diese vor dem Bassmitteltönern sitzenden Hörner deren Funktion nicht stören, sind ihre rückwärtigen Konturen so bemessen, dass es zu keinen Auslöschungen kommen kann.

Die Hornkontur selbst ist optimiert für die eingesetzten Druckammertreiber mit Ihren patentierten federleichten Kapton4® Membranen. Diese Polymermembranen werden angetrieben von Magnetsystemen die im Luftspalt Feldstärken von bis zu 2,2 Tesla erzeugen. Ihre absolut mühelose Mittelhochtonwiedergabe allerhöchster Güte ist so weit entfernt von der Performance üblicher 25mm Hochtonkalotten, dass ein Vergleich von vornherein unsinnig und abwegig ist. Obwohl die Optik dieser Hörner zunächst an Kugelwellenhörner erinnert, ist ihre tatsächliche Charakteristik die eines sogenannten Constant-Directivity-Horns, was eine breite nutzbare Hörzone bedeutet.

Die leichten Bassmitteltonmembranen bestehen aus hochwertigem Papier, für mich immer noch das, gegenüber den vielerorts eingesetzten Hightechmaterialien unserer Zeit, am natürlichsten klingende Material. ( By the way, wie viele Violinisten/innen kennen Sie, die auf Kevlargeigen spielen? ) So müssen hier auch nicht die in solchen Materialien meist auftretenden Resonanzspitzen durch die Frequenzweichen aufwendig weggefiltert werden, das kommt der Impulswiedergabe und Verlustfreiheit zugute. Angetrieben werden diese Membranen von ausgesrochen kräftigen Magnetsystemen. Damit ist sichergestellt, dass die Membran feinste Details auch wiedergeben kann und diese nicht einfach in Wärme verwandelt werden, wie bei Treibern mit niedrigem Wirkungsgrad. Aber auch grobdynamische Impulse können ohne die sonst übliche Kompression zu Gehör gebracht werden.tl_files/dynamikks/Monitorserie/Monitor 10.15 Pianolack1.jpg

Monitor 10.15 Makassar mit Klavierlackoberfläche.

Damit diese Ausnahmetreiber ihre Qualitäten auch voll ausspielen können, sind sie in geschlossenen Gehäusen untergebracht, was eine optimale Impulswiedergabe und durch die so mögliche, vollständige Dämmung des Innenvolumens mit reiner Schafwolle und Twaron® Elveshair eine ausgesprochene Reinheit des Tons ermöglicht, die anderen Gehäuseprinzipien verwehrt bleibt, da hier immer auch Schallanteile aus dem Inneren des Lautsprechers durch die Membran nach außen dringen und sich mit dem Direktschall vermischen können ( darin liegt oft auch das Geheimnis vieler Breitbänder, denen eine emotionale Stimmwiedergabe nachgesagt wird: oft nichts als eine Aufdickung im Grundtonbereich ).

Um diesen Einsatz in geschlossenen Gehäusen möglich zu machen, sind den Koaxialtreibern der Monitorbaureihe großformatige Basstreiber in separaten Gehäusen zur Seite gestellt. Zum Einsatz kommen 12", 15" und 18" Basschassis mit jeweils für ihre Größe sehr niedrigen bewegten Massen und 4, bzw 5,5 Kg schweren Magneten.

Die Gehäuse sind optimierte Bassreflexkonstruktion, die Ports befinden sich zur besseren Raumankopplung auf der Rückseite. Ich kann mir denken, dass einige von Ihnen , insbesondere die Hornliebhaber, jetzt denken: Bassreflex!? Ich kann Ihnen versichern, der Bass der Monitore  ist dermaßen präzise, klar, schnell und vor allem leichtfüßig, dass sich manche Hornkonstruktion fragt, wozu sie eigentlich gut ist. Und Sie dürfen mir glauben, dass ich das beurteilen kann, denn mindestens die Hälfte aller bisher von Dynavox/DynamiKKs gebauten Lautsprecher waren Hörner. Ich denke aber absolut ergebnisorientiert: es geht um die Performance und nicht um die Huldigung eines Gehäuseprinzips. In diesem Größenformat sind die Lautsprecher der Monitorbaureihe absolut überzeugend. Will man mehr, braucht man vielleicht tatsächlich ein Horn, aber das wäre dann erheblich größer, aufwendiger und damit nicht zuletzt auch deutlich teurer.

tl_files/dynamikks/Monitorserie/Basstreiber1pdfgrau.jpgDie 12,15 und 18-Zoll-Treiber haben aber auch so ordentlich Membranfläche. Da sie nur bis etwa 150 Hertz abstrahlen müssen, dürfen sie dem Fussboden näher sein. Dieser stellt so eine Ankoppelfläche dar und vergrößert virtuell die abstrahlende Fläche noch einmal, quasi wie ein Fronthorn. Der Wirkungsgrad der Monitormodelle bewegt sich ebenfalls im Bereich guter Hörner. Die tiefe Trennfrequenz zum Koaxtreiber garantiert Homogenität, das Klangbild bleibt kohärent und die Lautsprecher funktionieren weiterhin als Punktstrahler.

Die Gehäuse der Monitore sind zweigeteilt. Im oberen Teil befinden sich neben dem Abteil für die Koaxe separate Kammern für die Frequenzweiche, um diese vor allen negativen Einflüssen zu schützen. Wie auch
die Bassgehäuse besitzen diese Wände aus einer Matrixkonstruktion wie alle DynamiKKs!- Lautsprecher, um störenden Eigenklang der Gehäuse zu verhindern. Die unteren Gehäuse sind um 5 Grad nach hinten geneigt um die
akustischen Zentren der Treiber auf eine Achse zu bringen und die Abstrahlung der Bässe zu optimieren.

Die Frequenzweichen sind einfach gehalten, zwingen die Chassis zu nichts. Dies ist möglich, da die Frequenzgänge der Chassis so beschaffen sind, dass sanfte Korrekturen seitens der Weiche reichen, um einen absolut ausgegelichenen Frequenzgang zu erzeugen. Die Auswahl der Bauteile ist das Ergebnis langer Erfahrung und ausgiebiger Hörsitzungen.

tl_files/dynamikks/Monitorserie/Impedanzverlaufpdf.jpgDa die Wirkungsgrade hoch und die Impedanzverläufe über die Frequenz sehr ausgeglichen sind ohne ausgeprägte Impedanzminima oder-maxima, entstehen keine extremen Phasendrehungen und die mit Ihnen verbundenen kapazitiven und induktiven Lasten. ( Das Diagramm links zeigt beispielhaft die Verläufe beim Monitor 10.15. Obere Kurve: elektrische Phase, innerhalb von +- 25 Grad! Untere Kurve: Impedanzverlauf) Die DynamiKKs! Lautsprecher der Monitor Baureihe können also auch problemlos mit Kleinleistungs(röhren)verstärkern betrieben werden. Aber auch mit kräftigen Röhren- oder Transistorverstärkern harmonieren sie bestens. Hier kann also einfach Vorliebe und Geschmack entscheiden. Alle Monitore verfügen selbstverständlich neben den 4mm Bananabuchsen über die klanglich nochmals überlegenen Neutrik-Speakon Profianschlüsse.

tl_files/dynamikks/Monitorserie/T1FU3021.geaendert.JPG

Im Ergebnis ist es mit den Monitoren 8.12, 10.15 und 12.18 gelungen, Lautsprecher zu schaffen, die die Wünsche ganz unterschiedlicher Hörer zu befriedigen wissen: den Präzisionsfanatikern sind sie eine akustische Lupe allerhöchster Güte, den Musikliebhaber führen sie mit ungeahnter Intensität in einen emotionalen Kosmos, der die ganze Bandbreite der Musik umfasst. Subjektiv empfindet man die Fähigkeit zu dynamischer Differenzierung, die schon erschreckende Schnelligkeit, die luftige Hochtonwiedergabe, die unglaubliche Leichtfüßigkeit und überzeugende Abbildung als fast nicht mehr steigerungsfähig.

tl_files/dynamikks/Monitorserie/Siegel_2012_500px.gifPDF

 

Technische Daten / Technical Data

  Monitor 8.12 Monitor 10.15 Monitor 12.18
Design principle: 3-Way vented box 3-Way vented box 3-Way vented box
Drive units: 8-Inch Coax, 12-Inch Bass 10-Inch Coax, 15-Inch Bass 12-Inch Coax, 18-Inch Bass
Efficiency: 93 db@1W/1m 95 db@1W/1m 95 db@1W/1m
Impedance: 6 Ohms 6 Ohms 6 Ohms
Frequency range(-3dB) 34 Hz and 22khz 32 Hz and 24 khz 30 Hz and 24 khz
Internal wiring: DynamiKKs!-UltraLink Speakerconnect DynamiKKs!-UltraLink Speakerconnect DynamiKKs!-UltraLink Speakerconnect
Connectors: Neutrik Speakon; 4mm Banana Neutrik Speakon; 4mm Banana Neutrik Speakon; 4mm Banana
Dimensions (H/B/T) in cm: 104,5/40/50 113/50/60 123/65/70
Net Weight: 54 kg 79 kg 100 kg